Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Digital   Programme  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Kontakt   Informationen  
Freitag, 19.1.2024, 17 Uhr
Nachts im Museum
»Alles dunkel? – Alles bunt!«
Taschenlampenführung für Familien

Wenn es draußen schon dunkel ist, erforschen wir im Schein der Taschenlampe das menschenleere Museum. Wir entdecken ein »Steinzeitkino«, fragen uns, wie elegant die Römerin »Prima« gekleidet war und beleuchten bunte Objekte, die Ingelheimer Archäolog*innen ans Licht gebracht haben. Der Strahl der Taschenlampe und ein scharfes Auge geben uns zudem Hinweise darauf, wie sehr man im Palast Karls des Großen Farben liebte. Eigene Taschenlampen dürfen gerne mitgebracht werden.

Führung: Sabine Strauch-Warzel, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: 45 Minuten
Teilnehmende: Familien mit Kindern
Telefonische Anmeldung bis 17.1.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: 2,00 € (zzgl. Eintritt ins Museum)

Abbildung: © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Donnerstag, 22.2.2024, 14.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Faustkampf, Beleidigung und alltäglicher »hader« – Kriminalhistorische Analyse eines Ingelheimer Haderbuchs
Kurzvortrag

Kriminalität gehört zum Alltag der Menschen. Was als »kriminell« angesehen wird, ist seit dem Strafgesetzbuch klar – aber wie wurde dies im Mittelalter geregelt, als es noch kein Gesetz gab?
Ingelheim ist dabei ein Sonderfall: keine schriftliche Strafnorm und Laienrichter, die urteilten. Jede Streitigkeit, die sich in Ingelheim zutrug, kam zuerst vor das Hadergericht. Da stellt sich die Frage: Worum ging es in den Streitigkeiten? Und wie viele davon waren wirklich »kriminell«? Der Beantwortung dieser Fragen nähert sich die Geschichtsstudentin Laura Harkers in ihrem Kurzvortrag.

Vortrag: Laura Harkers, Universität Siegen
Telefonische Anmeldung bis 20.2.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Eintritt: 4,00 € (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 süße Überraschung)

Abbildung: © Stadtarchiv Ingelheim, Foto: Nadine Gerhard
Samstag, 2.3.2024, 14 Uhr
Alte Techniken neu entdeckt
Frühlingshafte Pflanzenporträts
Workshop

Maria Sibylla Merian oder Alexander von Humboldt waren leidenschaftliche Naturforschende, die ihre Beobachtungen in faszinierend detailreichen Pflanzendarstellungen festhielten. Im Workshop begeben wir uns auf ihre handwerklich-künstlerischen Spuren. Inspiriert von der frühlingshaften Vielfalt der Blüten und Blätter, werden Vorzeichnungen angefertigt und aus radiergummiartiger Masse individuelle Elemente der Natur geschnitzt. Mit diesen Stempeln können Pflanzenporträts auf Papier gedruckt werden – oder auch ein bunter Frühlingsstrauß. Eine kleine Aufbewahrungsschachtel ermöglicht die Sammlung der selbst erschaffenen Blütenschätze für zu Hause.

Workshop: Nadine Hanssen, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: 3 Stunden
Teilnehmende: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre
Treffpunkt: Museum bei der Kaiserpfalz
Telefonische Anmeldung bis 23.2.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: bis 17 Jahre 12,00 €, ab 18 Jahre 20,00 € pro Person inkl. Materialkosten

Abbildung: © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius