Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Digital   Programme  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Kontakt   Informationen  
Workshops

Workshops werden regelmäßig im Jahresverlauf angeboten. Die Termine geben wir in unserem Halbjahresprogramm und auf der Website bekannt.
Darüber hinaus können Workshops auch zu anderen Terminen von Gruppen ab 5 Personen gebucht werden.

In den Workshops erlangen wir handwerkliche Fertigkeiten, arbeiten mit Rekonstruktionen historischer Werkzeuge und erfahren dabei viel Neues über das Alltagsleben der Menschen früherer Epochen.

Schrift-Kalligraphie
-Römische Kursive
-Karolingische Minuskel
-Initialen und Lombarden

Textilverarbeitung
-Spinnen
-Weben (bunte Bänder)
-Fingerschlaufenflechten

Schmuckherstellung
-Muschelkette (Steinzeit)
-Glasperlenkette (Römerzeit oder Frühmittelalter)
-Ringfibel (Frühmittelalter)


Dauer: etwa 3 Stunden
Alter: ab 5 Jahren
Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer (Bei weniger als 5 Anmeldungen
findet der Kurs nicht statt)
Buchungsfrist: 14 Tage im Voraus
Kosten: 12 € pro Kind / 20 € pro Erwachsenen
Dienstag, 21.5.2024, 9 - 15 Uhr
Kinderferienprogramm
Mit Hightech in die Römerzeit
Projekt in Kooperation mit der Technischen Hochschule Bingen

Tauche ein in die spannende Welt vor 2.000 Jahren und stelle mithilfe modernster Technik Deine eigene kleine Römerfigur her!

Wusstest Du, dass Römerstatuen früher bunt bemalt waren? Hightech-Geräte machen heute selbst winzige Farbreste wieder sichtbar. Im Museum bei der Kaiserpfalz Ingelheim kannst Du die Bemalung der römischen Familienfiguren bewundern und Dich in Tunika, Toga und Palla kleiden – coole Fotos sind hier garantiert!
Im Tiefziehverfahren stellst Du danach eine eigene Gussform her, in der eine Miniversion der Ingelheimer Römerstatue gegossen wird. Bei der Bemalung der kleinen Römerfigur kannst Du Dich am 2.000 Jahre alten Original orientieren oder Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Diese Figur darfst Du später mit nach Hause nehmen. Außerdem erhältst Du eine Bachelor-Urkunde und die Gussform, mit der sich nachhaltig immer neue Figuren aus den verschiedensten Materialien herstellen lassen.
Bitte mitbringen: Kleidung, die schmutzig werden darf, Sonnencreme, Lunchpaket und Getränke.

Teilnehmende: Kinder von 8 bis 12 Jahren / max. 12
Treffpunkt: Museum bei der Kaiserpfalz, François-Lachenal-Platz 5, 55218 Ingelheim
Telefonische Anmeldung bis 17.5.2024 im Museum oder unter info-museum@ingelheim.de
Kosten: 5,00 €

Abbildung: © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Samstag, 29.6.2024, 14 Uhr
Alte Techniken neu entdeckt
Zeichnerische Spurensuche in der Kaiserpfalz
Urban Sketching-Workshop

Ob begeisterte*r Amateur*in oder professionelle*r Künstler*in: Zum Urban Sketching-Workshop sind alle willkommen, die sich zeichnerisch den interessantesten Ecken des Nieder-Ingelheimer Kaiserpfalzgebiets nähern möchten. Im Vordergrund der Urban Sketching-Methode stehen nicht nur idyllische Szenerien und liebliche Motive. Vor allem das kontrastreiche Nebeneinander von alltäglichem, modernem Leben in historischer Kaiserpfalzkulisse lädt dazu ein, den Zeichenstift oder Aquarellpinsel zu zücken. An mehreren Orten im Saalgebiet begeben sich die Teilnehmenden auf kreative, konzentrierte und gleichzeitig entspannte Spurensuche zwischen Mittelalter und Gegenwart. Wertvolle Tipps zur Technik gibt die Künstlerin und Museumsmitarbeiterin Nadine Hanssen.
Mitzubringen sind: Skizzenbuch oder gutes Zeichenpapier, Stifte, Fineliner, Aquarellfarbe, wetterangepasste Kleidung, ggf. Hocker.

Workshop: Nadine Hanssen, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: 3 Stunden
Teilnehmende: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre / Anfänger*innen und Fortgeschrittene
Treffpunkt: Museum bei der Kaiserpfalz
Telefonische Anmeldung bis 21.6.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: bis 17 Jahre 5,00 €, ab 18 Jahre 10,00 € pro Person

Abbildung: Nadine Hanssen »Heidesheimer Tor«, Aquarell, 2020 © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 1.9.2024, 11 - 17 Uhr
Historischer Handwerkermarkt
Familienmuseumsfest

Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums unseres Museums in den aktuellen Räumen erobern Handwerker*innen, Musiker*innen und Gaukler*innen den malerischen Fran├žois-Lachenal-Platz. Ein buntes Programm lädt kleine und große Gäste dazu ein, in das lebendige Treiben früherer Epochen einzutauchen. Historische Tanzvorführungen entführen in längst vergangene Zeiten, während Schaufechten und Kreativworkshops für Kinder und Erwachsende den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. – Prägen Sie Ihre eigene Erinnerung mit unserer exklusiven Sondermünze und genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten sowie erfrischende Getränke. Ein Fest für die ganze Familie erwartet Sie – feiern Sie mit uns 25 Jahre Museumsbau!

Das Museum ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Museumseintritt und der Zugang zum Historischen Handwerkermarkt – inklusive Darbietungen sowie ein Großteil der Workshops – sind kostenfrei.

Abbildung: © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 15.9.2024, 14 Uhr
Alte Techniken neu entdeckt
Auf Ludwig Göbels zeichnerischen Spuren durch die Kaiserpfalz
Urban Sketching-Workshop

Das Elternhaus des Ingelheimer Maler und Grafiker Ludwig Göbel (1889 – 1964) befand sich in der Nähe der Kaiserpfalz in Nieder-Ingelheim. Daher finden sich, neben zahlreiche Porträt- und Auftragsarbeiten, auch viele lokale Motive in seinem künstlerischen Nachlass.
Ob Profi oder Amateur*in: Zum Urban Sketching-Workshop unter freiem Himmel sind alle willkommen, die sich zeichnerisch Göbels Spuren nähern wollen. Im Vordergrund der Urban Sketching-Methode stehen nicht nur idyllische Szenerien und liebliche Motive. Vor allem das kontrastreiche Nebeneinander von modernem Leben in historischer Kaiserpfalzkulisse lädt dazu ein, den Zeichenstift oder Aquarellpinsel zu zücken. Wertvolle Tipps zur Technik gibt die Museumsmitarbeiterin und Künstlerin Nadine Hanssen. Mitzubringen sind: Skizzenbuch oder Zeichenpapier, Stifte, Fineliner, Aquarellfarbe, wetterangepasste Kleidung, ggf. Hocker.

Workshop: Nadine Hanssen, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: 3 Stunden
Teilnehmende: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre / Anfänger*innen und Fortgeschrittene
Treffpunkt: Museum bei der Kaiserpfalz
Telefonische Anmeldung bis 6.9.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: bis 17 Jahre 5,00 €, ab 18 Jahre 10,00 € pro Person

Abbildung: Nadine Hanssen »Heidesheimer Tor«, Aquarell, 2020 © Stadtverwaltung Ingelheim
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 6.10.2024, 10 - 13 Uhr
Kreativlabor
»Gruselig und geheimnisvoll« – Wir gestalten Halloween-Gespenster
Workshop

Das neue Kreativlabor im Museum lädt von Oktober bis März jeden 1. Sonntag im Monat zu einer künstlerischen Zeitreise ein. Ob kleine Entdecker*innen oder neugierige Individualpersonen – in Workshops können alle Gäste originelle Objekte selbst erschaffen und gleichzeitig Spannendes über die reiche Geschichte Ingelheims erfahren.
Im Oktober entführt Museumsmitarbeiterin Sophie Borger in die Welt der Geister der Verstorbenen. Diese Geister kehren nach keltischer Vorstellung in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November (Halloween/Allerheiligen) auf die Erde zurück. Im Workshop werden aus Watte, Stoff und Schnüren kleine Gespenster gestaltet, die später an den heimischen Fenstern und Türen ihre gruseligen Geschichten erzählen können.

Workshop: Sophie Borger, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: individuell, max. 3 Stunden
Teilnehmende: Familien mit Kindern ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
Telefonische Anmeldung bis 4.10.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: 3,00 €
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 3.11.2024, 10 - 13 Uhr
Kreativlabor
»Rund und bunt« – Wir gestalten Pompon-Girlanden und -Tiere
Workshop

Das neue Kreativlabor im Museum lädt von Oktober bis März jeden 1. Sonntag im Monat zu einer künstlerischen Zeitreise ein. Ob kleine Entdecker*innen oder neugierige Individualpersonen – in Workshops können alle Gäste originelle Objekte selbst erschaffen und gleichzeitig Spannendes über die reiche Geschichte Ingelheims erfahren.
Pompons besitzen eine farbenfrohe Geschichte. Ursprünglich wurden sie von indigenen Völkern in Nord- und Südamerika als Schmuck oder Kleidungszubehör verwendet. Museumsmitarbeiterin Florine Jäger M.A. präsentiert im Kreativlabor Herstellungsformen aus Wolle und Pappe, die sich in bunte Girlanden oder fantasievolle Herbsttiere wie Kaninchen, Igel oder Füchse verwandeln lassen.

Workshop: Florine Jäger M.A., Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: individuell, max. 3 Stunden
Teilnehmende: Familien mit Kindern ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
Telefonische Anmeldung bis 1.11.2024 im Museum / begrenzte Personenzahl
Kosten: 3,00 €
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius